Fleisch perfekt braten

Gerade beim Braten von Fleisch kommt es auf verschiedene Feinheiten an, die bereits in der vorbereitenden Phase beachtet werden sollten. Wir geben fleischbegeisterten Köchen, und denen die es werden wollen, wertvolle Tipps und Hinweise.

Fleisch vorbereiten

Man findet heutzutage viele hilfreiche Tipps, die begeisterten Hobby-Köchen die Zubereitung von Fleisch erleichtern. Insbesondere für Neuanfänger unter den Köchinnen und Köchen sind diese Tipps eine wichtige Hilfe, um nicht nur einfache, sondern auch hochwertige und komplizierte Bratengerichte schmackhaft zubereiten zu können. Und damit seine Gäste zu begeistern. Gerade beim Braten von Fleisch kommt es auf verschiedene Feinheiten an, die bereits in der vorbereitenden Phase beachtet werden sollten. Neben der Auswahl der zu dem gewünschten Rezept passenden Fleischsorte, sowie dem richtigen Portionieren, basiert das optimale Anbraten von Fleisch vor allem auf Augenmaß, vor allem was die richtige Bratzeit und das anschließende Würzen angeht. Ob es sich nun um Braten, Steaks oder Gulasch handelt ist dabei egal. Dabei ist es vorab schon nicht immer einfach zu entscheiden, welches Bratgefäß denn nun das richtige ist. In der Regel werden entweder Bratpfannen oder umfangreichere Bräter eingesetzt. Darüber hinaus kann das Braten von Fleisch für ein späteres Schmorgericht auch in einem zweckmäßigen Schmortopf stattfinden.

Ein weiteres Problem, welches bereits bei der Vorbereitung des Fleisches bedacht werden sollte, ist neben dem Würzen auch das mögliche Marinieren oder Spicken des Bratens.

Wie das Anbraten gelingt

Grundsätzlich soll das Fleisch beim Braten frisch, gespickt, mariniert oder einfach gewürzt und vollständig aufgetaut sein. Am besten ist es, rohes Fleisch am Tag des Kaufes zu braten. Zum Braten eignet sich hoch erhitzbares Sonnenblumenöl. Auch Schweineschmalz und Margarine werden häufig zum Braten verwendet. Handelt es sich um ein Gulasch, muss das Fleisch zuvor in portionsgerechte Stücke geschnitten werden. Zum Braten von Steaks oder kompakten Bratenstücken ist es günstig, die im Fleisch enthaltenen Sehnen zu entfernen. Das Fleisch sollte vor dem Braten mit Wasser abgespült und abgetrocknet werden. Nach dem Würzen kommt das Fleisch in die Pfanne zu dem erhitzten Sonnenblumenöl oder zu den heißen Bratfetten. Das Öl sollte sehr heiß sein, sodass die Poren des Fleisches durch die Hitze sofort verschlossen werden. Dies trägt dazu bei, dass der Bratensaft später nicht auslaufen kann. So bleibt das Fleisch schön saftig. Gewendet wird das Fleisch erst dann, wenn es sich leicht vom Pfannenboden löst. Beim Wenden auf spitze Hilfsmittel verzichten.

Kochen wie die Profis

Ostermenü mit Pistazien, Safran und Vanille

Die beiden Köche vom Hülser Catering-Service "Salt 'n Pepper" haben für die RP-Leser ein Ostermenü für vier Personen zum Nachkochen kreiert. Es gibt Lachsforelle mit Spargelsalat,...

Dabringhausener will das "perfekte Dinner" kochen

Als Garten- und Landschaftsbauer hat Jörg Gösser zum Frühjahrsbeginn besonders viel zu tun. Der Dabringhausener nimmt sich aber auch in stressigen Tagen Zeit für sein Hobby: In seiner ...

Typisch deutsch – Rezepte unserer Leser

Eine Ausstellung im "Haus der Geschichte" in Bonn widmet sich der deutschen Küche. Wir haben Sie gefragt, was dafür typisch ist und wie Sie Klassiker zubereiten oder abwandeln. Eine Au...

Internationale Restaurants verraten RP-Lesern ihre leckersten Osterre...

Das Ristorante l'Italiano aus Hilden und Fritz Essensart aus Haan haben viergängige Festmenüs kreiert. Hobby-Köche können ihre Familien zu den Festtagen mit besonderer Küche verwö...

Köche geben Tipps fürs Ostermenü

Jürgen Renner und Christian Penzhorn verraten, was sie in ihren Küchen an den Feiertagen für die Gäste zubereiten.

Gesunde Koch-Aktion für Rochus-Schüler in der Hotelküche

Vollkornnudeln und Gemüsebolognese stehen für Chefkoch Thomas Bock auf dem Speiseplan. Allerdings nicht für seine Gäste im Courtyard by Marriot Düsseldorf Seestern, sondern für zwölf N...

Spargel: In der Pfanne bleibt er knackig

Die Spargelzeit hat begonnen – auch in den Meerbuscher Restaurants. Bei Tobias Hammes, Inhaber des "Regalido", darf das regionale Gemüse auf keinen Fall auf der Karte fehlen. Für die R...

Internationale Restaurants verraten RP-Lesern ihre leckersten Osterre...

Das Ristorante l'Italiano aus Hilden und Fritz Essensart aus Haan haben viergängige Festmenüs kreiert. Hobby-Köche können ihre Familien zu den Festtagen mit besonderer Küche verwö...

Kochduell: Die finalen Paarungen stehen

Am dritten und letzten Vorrundensonntag trafen im Schryvers-RP-Kochduell der Kochclub "Pikant" und der Gebärdenstammtisch aufeinander. Beide Teams sehen sich bald wieder: Im kleinen Fi...

Ostern - Reste vom Auspusten lecker verwerten

Vor Ostern ist es in vielen Haushalten Brauch, Eier auszupusten, um dann die Wohnung damit zu dekorieren. In der Schüssel bleiben aber Eigelb und Eiweiß in großen Mengen übrig. Zum Weg...

Meine Favoriten

Meine Favoriten
Hier finden Sie Ihre Lieblingsorte. Klicken Sie auf + Meine Favorit, um ein ausgewähltes Objekt zu Ihren Favoriten hinzuzufügen. Sie müssen eingeloggt hierfür sein.

Anzeige

Empfehlungen

Zum Schiffchen

Zum Schiffchen

Hafenstr. 5, Düsseldorf

Khop Chay Der

Khop Chay Der

Worringer Straße 67, Düsseldorf

Julian's bar and restaurant am Seestern

Julian's bar and restaurant am Seestern

Am Seestern 16, Düsseldorf

Region wechseln
 
[